2.3.2 Markt für mobile Anwendungen

Der Markt für mobile Anwendungen ist überraschend schlecht dokumentiert. Zum Zeitpunkt der Arbeit gab es keine Studie oder Untersuchung, welche die Zahl der verkauften Anwendungen je Plattform zuverlässig aufzeigen konnte. Die Anbieter der Smartphone-Plattformen veröffentlichen keine offiziellen Zahlen, was die wissenschaftliche Bearbeitung dieses interessanten Themenfeldes sehr schwer macht.
Auch wenn keine Daten über die Nachfrage von mobilen Anwendungen verfügbar sind, kann doch das Angebot an Anwendungen verglichen werden. Abbildung 2.3 zeigt eine Auswahl von Datensätzen aus einer solchen Veröffentlichung zur Anzahl der verfügbaren Anwendungen je Plattform (VisionMobile Ltd., 2010).


Abbildung 2.3: Anwendungen je Plattform (Q2 2010) nach VisionMobile

Apples Plattform iOS erreicht hier mit 225.000 Anwendungen einen Marktanteil von 68%. Das ist drei Mal so viel wie der Anteil von Google Android, das mit 72.000 Anwendungen immerhin noch 22% Marktanteil erreicht. Die weiteren Plattformen teilen sich die verbliebenen 10%.

Nach dieser Statistik könnte der Eindruck entstehen, dass Apple iOS und Google Android die einzig relevanten Plattformen zur Entwicklung von mobilen Anwendungen seien. Diese Angebotszahlen sagen jedoch nur wenig über die Reichweite und den wirklichen Absatz aus. Um hier trotzdem einen Eindruck zu bekommen kann die Anzahl der potentiellen Abnehmer, Zahlen zur Verbreitung der Smartphone-Plattformen, betrachtet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *