9 Fazit

Diese Arbeit konnte durch eine ausführliche Auseinandersetzung mit den Ansätzen für mobile Cross-Plattform-Anwendungen zeigen, dass diese eine mögliche Antwort auf das Problem der Entwicklung für die fragmentierte Plattform-Landschaft von Smartphones sind.

Die Marktanalyse zu Beginn der Arbeit zeigt, dass die Märkte für Smartphones und mobile Anwendungen stark wachsen und nichts auf eine Standardisierung der Angebote hindeutet. Hier sind plattformübergreifende Anwendungen auf geraume Zeit die einzige verfügbare Lösung.

Die für diese Arbeit entwickelte Klassifikation von Ansätzen zur Entwicklung plattform­übergreifender Anwendungen kann Anwendern helfen, die Suche nach dem für sie richtigen Ansatz zu systematisieren. Anbieter können ihren Ansatz einordnen und die Unterschiede zu anderen Ansätzen verständlich belegen.

Sie ermöglicht zudem die geordnete Betrachtung der sieben in dieser Arbeit untersuchten Ansätze. Diese haben jeweils ihre Stärken und Schwächen, ermöglichen jedoch alle die Entwicklung von plattformübergreifenden mobilen Anwendungen.

Die Evaluation von drei ausgewählten Ansätzen zeigte die Grenzen beim praktischen Einsatz auf. Auch plattformübergreifende Ansätze funktionieren nur mit entsprechender Einarbei­tung und Erfahrung.

Die Ansätze werden sich in naher Zukunft stark weiter entwickeln. Die Anbieter arbeiten an besserer Dokumentation, Standardisierung der Prozesse und einer Professionalisierung ihres Auftritts. Dies wird zweifellos zu weiterer Konkurrenz führen, langfristig mobile Cross-Plattform-Anwendungen aber als Alternative zu nativen Anwendungen etablieren.

Nicht beantworten konnte diese Arbeit, ob sich mit den Ansätzen erfolgreiche plattformübergreifende mobile Anwendungen entwickeln lassen. Ich hoffe dies in naher Zukunft testen zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *