5.4.1 openPlug ELIPS Studio

ELIPS Studio ist ein Produkt der französischen Softwareschmiede openPlug. Es beinhaltet einen Cross-Compiler der ActionScript-Code in nativen Gerätecode für die Plattformen iOS, Android, Symbian und Windows Mobile umwandelt. ELIPS Studio wurde im Februar 2009 auf dem Mobile World Congress erstmals vorgestellt und ist mittlerweile als siebte Beta-Version verfügbar, die für einen kommerziellen Einsatz vorbereitet wird.

openPlug stellte ELIPS Studio erstmals im Februar 2009 auf dem Mobile World Congress der Öffentlichkeit vor. Obwohl schon einige Zeit in diese Richtung geforscht worden war, dauerte es trotzdem noch bis Oktober zur ersten Beta-Version mit Unterstützung für das iPhone. Diese wurde dafür gleich von Deloitte Technology mit dem „OSEO innovation prize“ ausgezeichnet. Im Dezember folgte Unterstützung von Symbian und Windows Mobile, im Februar 2010 dann Android. Im Laufe des Jahres wurden für iOS und Android native Funktionsaufrufe hinzugefügt und die Navigationsmodelle der Plattformen eingebaut. Im Juli wurde mit beta 7 eine aufgeräumte Version veröffentlicht, die auf die kommerzielle Veröffentlichung der Plattform vorbereiten sollte. Dieser wurde Anfang August 2010 dann vollzogen.

ELIPS Studio ist ein Plugin für das Adobe Flex Builder IDE. Es erlaubt die Entwicklung von mobilen Anwendungen mit ActionScript, indem der integrierte ELIPS Compiler den Flex-Code in native Anwendungen umsetzt, die direkt auf dem Gerät ausgeführt werden können.

Die Oberfläche der Anwendung wird mit MXML entwickelt, einer XML-basierten Markupsprache für Oberflächen von Adobe. Aus MXML können normalerweise Adobe Flash SWF-Dateien generiert werden, für mobile Anwendungen werden die Oberflächen in nativen Code für die jeweilige Plattform umgewandelt.

Der Zugriff auf Gerätefunktionen wird vom Entwickler mit vom Ansatz bereitgestellten ActionScript-Funktionen in seine Anwendung integriert. Die verfügbare Funktionalität ist jedoch vergleichsweise beschränkt, da ELIPS Studio vor allem Telefonfunktionalität (Anrufe, SMS, Kalender, Adressbuch) bietet. Weitere Funktionen fehlen.

Mit ELIPS Studio können Anwendungen für die Plattformen iOS und Android erstellt werden. Die Unterstützung für Windows Mobile und Symbian befindet sich aktuell in der Betaphase.

ELIPS Studio ist einer der wenigen Ansätze, die nicht unter einer Open Source Lizenz stehen. Die kostenlose Version fügt automatisch Werbung in alle Anwendungen ein. Die kostenpflichtigen Lizenzen beginnen bei 200 EUR je Plattform für unabhängige Entwickler pro Jahr und reichen bis zur Premium-Version für 5000 EUR pro Jahr.

Die Dokumentation von ELIPS Studio ist vorbildlich. Tutorials und Anleitungen jedoch zum größten Teil nur als lange Videos verfügbar. Es gibt einige Beispielanwendungen, bei denen Ansätze zum Lösen häufiger Problemstellungen als Einstieg genutzt werden können.

Support bietet openPlug in einem Forum, in dem der Entwickler sich mit anderen Nutzern von ELIPS Studio, oder auch den Mitarbeitern der Firma austauschen kann. Wer die kommerzielle Variante der Software nutzt, kann ein Ticketsystem verwenden und bekommt eine bestimmte maximale Bearbeitungsdauer für seine Anfragen garantiert.

ELIPS Studio hat einen eigenen Simulator, der die Anwendungen auf verschiedenen Geräten simulieren kann. Damit können die verschiedenen Bildschirmgrößen und Funktionalitäten überprüft werden. Der Simulator kann die typische Aktivität eines Telefons wie Anrufe, SMS und Ähnliches simulieren, um zu prüfen, wie die Anwendung damit umgeht.

openPlug scheint sehr viel Wert auf die Vereinheitlichung der Plattformunterstützung und die kommerzielle Verfügbarkeit zu legen. Damit einher geht eine Überarbeitung aller Materialien und Dokumente, was sich sehr positiv auf die Nutzungserfahrung auswirken dürfte.

Beurteilung

Für Flash-Programmierer, die schon Erfahrung mit Flex, ActionScript und MXML haben, dürfte der Ansatz von openPlug kaum zu überbieten sein. Zwar ist der Umfang des API für native Gerätefunktionen recht klein, wer diese Funktionalität aber nicht unbedingt benötigt bekommt ein stabiles und viel genutztes Framework mit dem sich schnelle und gute Anwendungen bauen lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *